Training:

Ich habe mir zum Ziel gesetzt jedem, der sich interessiert, die thailändische Kampfkunst Muay Thai nah zu bringen. Ich möchten mich nicht bloß darauf konzentrieren starke Kämpfer hervor zu bringen, sondern setze meinen Schwerpunkt eher auf das Training mit Menschen, die nicht unbedingt das Interesse haben tatsächlich auch in den Ring zu steigen.

Ich möchte ihnen die Möglichkeit geben autenthisches Muay Thai zu lernen und auch so zu trainieren wie es ein Kämpfer tun würde. Aber eben mit dem Ziel die Techniken richtig zu lernen, sich körperlich und geistig fit zu halten und sogar auch sich selbst im Ernstfall effektiv verteidigen zu können. Ich zerlege die hoch anspruchsvollen Techniken in kleine Schritte, sodass auch Kampfsportneulinge mit ein wenig Zeit und regelmäßigem Training in der Lage sein werden auch komplexere Techniken effektiv anwenden zu können. Zum Trainingsablauf:

  • Aufwärmen
  • Technik und Konditionstraining
  • Partnerund Gruppenübungen
  • Krafttraining
  • Beweglichkeitsförderung (Dehnen)
 

Wir haben aktuell zwei Trainingsstandorte:

 

Ausstattung Bochum:

  • Umkleidekabinen, Duschen und Toiletten jeweils für Männer und Frauen
  • Trainingsfläche aus festem Mattenboden
  • zwei Sandsäcke
  • verschiedene Pratzen(Schlagpolster für Tritt- und Schlagtechniken
  • Krafttrainingsbereich mit Kleingeräten wie z.B: Kettlebells, Medizinbälle und Klimmzugstange
  • Gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel (5 Minuten vom Bochum Hbf)

Ausstattung Recklinghausen

  • Training findet in einer normalen Turnhalle statt
  • Umkleidekabinen, Duschen und Toiletten jeweils für Männer und Frauen
  • Trainingsfläche aus teils Turnhallenboden und Judomatten
  • verschiedene Pratzen(Schlagpolster) für Tritt- und Schlagtechniken
  • Kleingeräte wie z.B.: Ab-Roller, Minihanteln und Kletterseile für Krafttraining
  • Gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel (7Minuten vom Recklinghausen Hbf)
  • Großer kostenloser Parkplatz direkt gegenüber der Halle
 

Aktuelle Trainingszeiten Bochum:

1 Montag

16:00 - 17:00 Kinder 6 - 12 Jahre

20:30 - 21:30 Erwachsene

 
2 Dienstag 20:15 - 21:45 Jugendliche und Erwachsene ab 16 Jahre  
3 Mittwoch

16:30 - 17:30 Kinder 6 - 12 Jahre

19:00 - 20:15 Erwachsene Einsteiger

20:30 - 21:30 Erwachsene Fortgeschrittene

 
4 Donnerstag 20:15 - 21:45 Jugendliche und Erwachsene ab 16 Jahre  
5 Freitag 19:00 - 20:00 Erwachsene  

 

Aktuelle Trainingszeiten in Recklinghausen:

 

1 Montag    
2 Dienstag 20:15 - 21:45 Erwachsene  
3 Mittwoch    
4 Donnerstag 20:15 - 21:45 Erwachsene  
5 Freitag    

Weiterbildung in Thailand:

Wie schon erwähnt fliege ich jedes Jahr nach Thailand um mich dort im Muay Thai weiter zu bilden. Diese reisen dauern ca. 3 Wochen. Jeder Schüler hat die Möglichkeit mit zu fliegen. 2016 haben mich zwei Schüler, die beide auch schon erfolgreich an Wettkämpfen teilgenommen haben, begleitet. 2017 hat mich ebenfalls ein Schüler von mir nach Thailand begleitet. Unser "Stammgym" ist das "Kaewsamrit Muay Thai Gym" in Bangkok. Dort erfährt man ein unfassbar anstrengendes Training, bei dem man aber sehr viel über Muay Thai und auch sich selbst lernt.

 

95% aller Menschen

die bei mir ein Probetraining machen, werden Mitglied.

B2B1
A2A1

95% aller Menschen

die bei mir ein Probetraining machen, werden Mitglied.

Carsten Ringler

Trainiert MuayThai seit:

2005

Der Trainer


Name: Carsten Ringler

Geburtsdatum: 04 Juli 1987 in Bochum Trainiert MuayThai seit: 2005 Weiterbildungsreisen nach Thailand: jedes Jahr

Qualifikationen als Trainer:

  • Übungsleiter C-Lizenz im Bereich Breitensport
  • Übungsleiter C-Lizenz mit Spezialisierung für Muay Thai
  • Freizeitsportleiter Zertifikat
  • Erste Hilfe Sanitäter Laie
  • Ersthelfer bei Sportverletzungen
 

Meine Inspiration:

Meine Faszination gegenüber Kampfkünsten weckte, im Alter von 5 Jahren der Film "Die Schlange im Schatten des Adlers" mit Jacky Chan. Ich wollte unbedingt so kämpfen lernen wie er, aber mich auch genau so bewegen können. Zu der Zeit gab es leider noch nicht den Zugang zu den verschiedenen Künsten wie es sie heute gibt und so startete ich mit Judo, wie es auch mein Bruder und meine Cousins und Cousinen getan hatten. Mein Interesse für Muay Thai wurde wieder durch einen Film geweckt. Diesmal war es Jean-Claude van Damme, der mich mit dem Film "Karate Tiger 3 - Der Kickboxer" packen konnte. Aus heutiger Sicht mit mehr Erfahrung im Muay Thai weiß ich, dass Jean-Claude van Damme in dem Film so gut wie gar kein autenthisches Muay Thai zeigt. Dennoch war ich damals von der Härte, aber auch der ganzen Kulisse um den Kampf herum fasziniert.

Leider ist es bis heute so, dass richtiges Muay Thai eine absolute Rarität in Deutschland ist. So musste ich den Einstieg über das westliche Kickboxen wählen. Richtiges Muay Thai gab es einfach nicht in Bochum. In der ganzen Zeit, in der ich Kickboxen trainiert und auch gekämpft habe, habe ich mich mental jedoch nie vom Muay Thai abgewandt und mein Drang das echte Muay Thai zu lernen, hat sich nie eingestellt. Da es hier in der Umgebung niemanden gab, der Muay Thai unterrichtet hat, habe ich neben dem normalen Training angefangen mich selbst weiter zu bilden. Ich bin zu Seminaren von Thailändern gefahren, wenn diese für eine Tour in Deutschland unterwegs waren. Ich bin zu verschiedenen Gyms gefahren und habe mich mit anderen Kämpfern ausgetauscht, wenn ich wusste, dass diese eine Idee von den Techniken hatten, die im Muay Thai angewandt werden. Dazu habe ich mir viele Muay Thai kämpfe aus Thailand im Internet angesehen, um zu verstehen wie der Kampf funktioniert.

Beim beobachten dieser Kämpfe konnte ich einen weiteren essenziellen Teil des Muay Thai entdecken. Den "Wai Kru Ram Muay". Ein Ritual, das vor Beginn des Kampfes stattfindet, um seinem Lehrer Respekt zu zollen und ihm seinen Dank auszusprechen. Ein Teil thailändischer Kultur. Ich wollte unbedingt lernen wie dieses Ritual fuktioniert und einen Wai Kru Ram Muay lernen. Ich habe sehr viel über dieses Ritual gelesen und so gelernt mir aus den einzelnen Elementen, die ein solcher haben kann, einen eigenen "Wai Kru Ram Muay" zu kreieren. Ein Ritual und essenziell wichtiger Teil das Kampfes im Muay Thai, den bis heute die Wenigsten in Deutschland verstanden haben. So kommt es auf manchen Muay Thai Wettkampf-Veranstaltungen vor, dass ich der einzige Kämpfer bin, der einen vollständigen "Wai Kru Ram Muay" zeigen kann.

Um das echte Muay Thai zu erleben, kommt man nicht daran vorbei selbst nach Thailand zu fliegen und in einem Trainingslager mit Kämpfern und Lehrern aus Thailand zu trainieren. Dort habe ich erfahren wie es ist den Alltag eines "Nak Muay", ein Muay Thai Kämpfer, mit zu erleben. Ich habe im Trainingslager geschlafen, gegessen und trainiert und so das echte Muay Thai kennengelernt und aus erster Hand einen neuen "Wai Kru Ram Muay" des Gyms, in dem ich trainiert habe, gelernt.

Ich musste viele Umwege gehen um das echte Muay Thai mit all seinen Elementen und Ritualen zu lernen. Heute versuche ich mein Wissen stetig weiter zu erweitern, mehr zu lernen um autenthisches Muay Thai an meine Schüler weiter zu geben.

 

Haben Sie Fragen?

Tel. Carsten: 0176 22 81 59 96

 

Können Sie dieses Kontaktformular benutzen